Diese Therapie beschäftigt sich mit biomechanische Störungen in der Funktion des Bewegungsapparates. Durch die Chirotherapie werden verspannte Muskeln und blockierte Wirbel wieder gelockert. Diese Behandlungsform ist voll anerkannt. Chirotherapeuten sind ausschließlich Ärzte, die durch stetige Weiterbildung und Prüfung diese Zusatzbezeichnung erworben haben. Die Hand ist das einzige Werkzeug in Diagnostik und Therapie.

Dr. Körholz bevorzugt die weiche chiropraktische Manipulation (nach Dr. Franz Becker, München). Hierbei kann er vorübergehende Verschiebungen und Fehlstellungen an der Wirbelsäule oder an Gelenken mit besonders milden “Handgriffen” lösen. Damit kann er die Beweglichkeit durch sanfte und häufig wiederholte Dehnungsbewegungen wieder herstellen.